Commulog

Infos zum Neoliberalismus in Deutschland

Dr. ist bei der CDU/CSU ein Vorname

leave a comment »

Spätestens seit Helmut Kohl ist bekannt, dass die PolitikerInnen der „christlichen“ Parteien es mit der Wissenschaft nicht so genau nehmen. In den achtziger Jahren war es bei Kabarettisten beliebt aus seiner Dissertation zu zitieren um das Publikum zum Lachen zu bringen.
Auch die Ministerin Christina Schröder geb. Köhler hat sich einen Gnadentitel erworben, denn ihre Arbeit hält keiner wissenschaftlichen Prüfung stand.
Nun macht auch der Lügenbaron zu Guttenberg Schlagzeilen in dieser Richtung. Er soll Teile seiner Arbeit wortgetreu aus anderen Arbeiten übernommen haben ohne dies, wie in wissenschaftlichen Arbeiten üblich, gekennzeichnet zu haben.
Früher haben sich viele konservative Politiker einen Titel einfach im Ausland gekauft. Franz-Josef Strauss zum Beispiel erhielt als Dankeschön, unter dem Massenmörder Pinochet, in Santiago de Chile die Ehrendoktorwürde der Rechtswissenschaft.
Auf die Kompetenz der sogenannten Führungseliten werfen diese Sachverhalte jedoch kein gutes Licht.
Peinlich.

Advertisements

Written by commulog

16. Februar 2011 um 10:02

Veröffentlicht in CSU

Tagged with ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: