Commulog

Infos zum Neoliberalismus in Deutschland

Umfragen halten die Bevölkerung in Schach

leave a comment »

Kaum jemand in Deutschland legt wohl noch viel Wert auf die Umfragen und Statistiken, mit denen wir ständig beschossen werden.
Trotzdem haben sie eine Wirkung. Ganz deutlich sieht man das mal wieder am Fall Guttenberg. Fast alle Medien, von ARD bis BLÖD berichten über die Umfrage, nach der nur 27% aller Deutschen winen Rücktritt des Ministers für notwendig halten.
Eine Abstimmung der FR-Online kommt jedoch zu einem völlig anderen Ergebnis. Die Ablehnung beträgt hier 90%.
Natürlich kann niemand eine Umfrage verifizieren. Weder eine von EMNID, von FORSA oder sonstwem. Und auch keine Abstimmung bei FR_Online ist verifizierbar. WOher kann ich wissen, ob eine Umfrage überhaupt stattgefunden hat? Und wenn doch, wie sie gemacht wurde, wie groß ist die Stichprobe, wer hat diese nach welchen Gesichtspunkten ausgewählt?

Es stellt sich insgesamt der Eindruck her, dass Umfragen vor allem dazu dienen die Menschen zu manipulieren. Denn wenn jemandem wie G. so viel Zustimmung von der Bevölkerung bescheinigt wird, fühlt sich doch jedeR in der Minderheit, der oder die anders denkt. Umfragen sind zu einem Steuerungsmittel in unserer Gesellschaft geworden. Deswegen ist es wichtig, sie nicht ernst zu nehmen, Politiker tun das übrigens auch nicht, wenn die Umfragen gegen sie sprechen. Besser ist wohl, der eigenen Einschätzung zu vertrauen und sich darüber bewußt zu sein, dass dijenigen die die Umfragen veröffentlichen, ein starkes Interesse daran haben, dass es so sein möge, wie sie es darstellen. Es ist genau wie in der Forschung. „Sage mir, wer die Studie bezahlt hat und ich sage dir das Ergebnis.“

Das Medienkonglomerat aus Bertelsmann (übrigens im Höhenflug), Springer, den ÖR und wenigen anderen Großgruppen, nebst Interessengruppen aus der Wirtschaft weiß genau, wen es an der Macht haben möchte. Ob Dr. oder nicht spielt nun auch keine Rolle mehr.

Advertisements

Written by commulog

21. Februar 2011 um 10:28

Veröffentlicht in Bertelsmann, CDU, CSU, Guttenberg

Tagged with , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: