Commulog

Infos zum Neoliberalismus in Deutschland

Archive for the ‘Nazis’ Category

Merkel stürzt über Causa Guttenberg

leave a comment »

würden sicher viele Menschen in Deutschland gerne lesen.
Jedoch tut die Kanzlerin alles in ihrer Macht stehende, dass dies auch Wahrheit wird.
In einer Erklärung hat von Guttenberg gestern behauptet,

„Meine von mir verfasste Dissertation ist kein Plagiat, und den Vorwurf weise ich mit allem Nachdruck von mir. Sie ist über etwa sieben Jahre neben meiner Berufsabgeordnetentätigkeit als junger Familienvater in mühevollster Kleinarbeit entstanden und sie enthält fraglos Fehler. Über jeden einzelnen dieser Fehler bin ich selbst am unglücklichsten. Es wurde allerdings zu keinem Zeitpunkt bewusst getäuscht oder bewusst die Urheberschaft nicht kenntlich gemacht.“

Er sagte in seiner Erklärung jedoch ausdrücklich nicht, dass er die Arbeit selbst verfasst hat.
Die Aussage, dass es sih nicht um „Plagiarism“ handelt ist jedoch eine glatte Lüge.
Wenn sich jetzt die Kanzlerin mit den Worten

„Er hat das Notwendige dazu gesagt. Er hat mein Vertrauen für seine Arbeit und diese Arbeit ist wichtig. Er ist im Augenblick in der Arbeit an einer Bundeswehrreform, die es in diesem Ausmaß in der Geschichte der Bundesrepublik überhaupt noch nicht gegeben hat. Und dafür braucht er meine Unterstützung und dafür bekommt er sie auch“

äußert, begibt sie sich auf glattes Eis und stellt damit die Qualität der gesamten akademische Bildung in Deutschland in Frage. Wo doch Bildung einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Landes ist.
Ist jetzt schon Ausverkauf?
Wenn man akademische Abschlüsse in Deutschland so leicht erringen kann wie Herr zu Guttenberg, sind sie offenbar nichts wert. Deutschlands Arbeitgeber wären also gut beraten, sich in Zukunft nach Absolventen ernst zu nehmender Bildungsabschlüsse im Ausland um zu sehen.
Frau Merkel ist sich ihrer Macht-fülle offensichtlich sehr bewußt. Die großen Medien Springer, Bertelsmann, Burda und die öffentlich rechtlichen arbeiten für sie und Merkel für diese.

Schon wird das Volk überschüttet mit zweifelhaften Umfrageergebnissen, die niemand auf der Welt nachprüfen kann. Eine Art Glaubensbekenntnis sollen wir wohl ablegen. In dem Gefühl, dass zwei von drei unserer Mitmenschen Guttenberg verehren, können wir doch garnicht mehr dagegen sein. Wir möchten doch dazu gehören.
Eine sehr geschickte Strategie, die leider immer weniger wirkt, je länger damit auf uns eingetrommelt wird. Es ist schon ein wenig wie in den Jahren nach 1933. Hinter vorgehaltener Hand wird ausgesprochen, was man wirklich denkt und es werden hämische Witze gemacht und Spitznamen verteilt.

Achtung Plagiat

Geschichte wiederholt sich doch. Beim erstenmal als Tragödie und beim zweiten Mal als Farce.

Advertisements

Written by commulog

19. Februar 2011 at 19:03

Veröffentlicht in CDU, Copyleft, CSU, Guttenberg, Nazis, Plagiat

Tagged with , ,

Wozu dieser Staat die Rechten braucht

leave a comment »

Bei der großen Zusammenballung der Nazis in Dresden am gestrigen Samstag frage ich mich, wie ist so etwas möglich, nach dem was die Nazis den Menschen der Erde angetan haben. Wieso dürfen diese Kriminellen noch immer frei herumlaufen. Mit ihrem ganz klaren Bekenntnis gegen die Demokratie und die Verfassung?

Die Erklärung, die ich für mich fand ist relativ einfach. Die Nazis sind die Reservearmee eines in sich faschistischen Systems. Im Falle eines Erstarkens der Linken braucht man Sie nur aus ihrem Käfig zu lassen und vielleicht noch etwas besser auszurüsten und schon haben wir das, was es schon einmal gab.

Günther Quandt gehörte zu einer Gruppe von Industriellen, die sich Mitte 1931 mit Adolf Hitler im Berliner Hotel Kaiserhof trafen und der NSDAP im Falle eines Linksputsches 25 Millionen Reichsmark zur Verfügung stellten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Günther_Quandt

Wenn man verfolgt, wie fleißig die Industriellen dieses Landes die CDU/CSU unterstützen, die ihrerseits hart an der Grenze der Verfassung arbeiten (manchmal auch darüber hinaus) und immer wieder ein Verbot der NPD zu verhindern wissen, wird klar, dass diese Leute auch bei Bedarf vor einer Unterstützung der Rechten nicht zurück schrecken, wenn es Ihren machtpolitischen und monetären Interessen dient.

Written by commulog

15. Februar 2009 at 14:14

Veröffentlicht in Nazis

Tagged with , , ,

Karl-Theodor zu Guttenberg, Schaeffler und Klatten

leave a comment »

Der neue Wirtschaftsminister hat einen erstaunlich schnellen Aufstieg hinter sich. Dazu ist er noch recht jung, 37, und sicher noch gut formbar. Seine politische Gesinnung liegt am rechten Rand. Er hätte sicher besser daran getan, sich mit der Vergangenheit seiner Familie auseinander zu setzten, als deren Überlieferungen nach zu beten. (wers nicht glaubt, besuche seine Webseite und schaue unter Veröffentlichungen)

Jetzt wurde durch NDR-Zapp bekannt, dass dieser Mann lediglich in einer Firma mit 3 Personen das Familienvermögen verwaltete . Das Video dazu gibt es hier. Weitere Quellen zur Realität hinter diesem Aufschneider finden sich bei Youtube als Aufzeichnung auf den Nachdenkseiten und direkt bei der Firma, bei der zu Guttenberg NICHT arbeitete.

Sehr erstaunlich ist, viele werden sagen „Zufall“, dass die Guttenbergs auch aus Oberfranken stammen. Ebenfalls der Stammsitz von Schaefflers, den Milliardären, die zu den 79 reichsten Menschen der Welt gehören und ihr Vermögen mit dem Diebstahl jüdischen Eigentums im Nazideutschland aufgebaut haben. Nun ist die Schaeffler Gruppe aufgrund von Gier und Größenwahn in eine extreme wirtschaftliche Schieflage geraten. Frau Schaffler selbst putzte Klinken von Michel Glos bis Angela Merkel. Bisher ohne durchschlagenden Erfolg. Das wird sich nun sicher ändern. Der neue Wirtschaftsminister wird schon dafü sorgen, dass das Vermögen der Familie Schaeffler nicht angetastet wird und die Steuerzahler alles bezahlen werden.

Auch Susanne Klatten, die reichste Frau Deutschlands und unter den 60 reichsten Menschen der Welt mit einem Vermögen von 13,2 Milliarden Euro (wozu braucht ein Mensch so viel Geld), wird von ihrem neuen Dickdarmbewohner zu Guttenberg profitieren. Bei BMW gehen die Geschäfte sehr schlecht und sicher wird auch im Fall von BMW bald im Wirtschaftministerium eine finanzielle Unterstützung aus Steuermitteln beschlossen. Also, die Autoweiber haben den strammen Burschen fest im Griff.

Auch das Vermögen von Klatten, geerbtes Quandt Vermögen, hat seinen Ursprung in Ausbeutung und Unterdrückung. In den Quandtschen Betrieben wurden KZ-Häflinge als Zwangsarbeiter beschäftigt und wurden ermordet, wenn sie nicht mehr arbeiten konnten.

Fast möchte man mit Walter Moers sagen „Äch bin wieder da!“.

Written by commulog

13. Februar 2009 at 14:00