Commulog

Infos zum Neoliberalismus in Deutschland

Posts Tagged ‘EHEC

Bundesregierung verhält sich weiterhin unverantwortlich

leave a comment »

Erst der nicht vollzogene Atomausstieg und nun das Rumgeeier bei EHEC, dessen Ursachen seit 16 Jahren bekannt sind, die man aber aus Gründen der angeblichen Wirtschaftlichkeit nicht beseitigen möchte und lieber verschweigt. Diese Bundesregierung geht unverantwortlich mit dem Leben der Bevölkerung um und nicht nur jetzt, wo sich die Infektionen häufen. Auch im „Noramlzustand“ gibt es 900 Infektionen mit EHEC im Jahr.

Deutschlandweit wurden mittlerweile mehr als 1000 bestätigte und Ehec-Verdachtsfälle registriert. Normalerweise gibt es im ganzen Jahr etwa 900 gemeldete Infektionen mit den Bakterien.

Quelle: taz.de

Dass die EU nach Fukushima die Grenzwerte für Lebensmittel über die Werte, die nach Tschernobyl galten herauf gesetzt hat, ist unbemerkt durchgegangen und inzwischen von der EU auf Druck von Organisationen wie dem Umweltinstitut und Foodwatch teilweise zurück genommen worden.
Dass EHEC sich über die Gülle falsch gefütterter Rinder im Boden verbreitet und durch den Wind verteilt werden, sowie über die Wurzeln aufgenommen werden kann, wird einfach ignoriert. Das Robert-Koch-Institut macht sich hier zum nützlichen Idioten der Politik, der Lebensmittel- und Agrarindustrie. Materiell am schwersten getroffen werden kleine und mittlere Gemüseanbauer, die ihre Erzeugnisse auf unabsehbare Zeit unterpflügen müssen. Den Großen hilft der Staat sowieso unbürokratisch mit Steuergeldern. Die werden keine Verluste machen, dafür sind ihre Lobbyisten in Deutschland und Europa zu sehr an den politischen Entscheidungen beteiligt.
Diese Regierung ist eine Katastrophe, so wie die meisten Regierungen in Europa zur ernsten Gefahr für Leib und Leben der Bevölkerungen geworden sind. Die Gefahren die durch die Profitorientierung in allen Bereichen entstehen, werden schlicht ignoriert. Die Regierungen haben ihre Legitimation verloren, weil sie nicht mehr das garantieren, was sie bei ihrem Amtseid geschworen haben. z.B. „Schaden vom Volk abzuwenden“. Sie haben einen Pakt mit dem Kapital geschlossen und arbeiten gegen die Menschen in den Ländern. Gut ist nur, das auch die Verantwortlichen selbst den Folgen ihres Handelns nicht entgehen werden.

Advertisements

Written by commulog

1. Juni 2011 at 10:59

Veröffentlicht in Atomenergie, CDU, Neoliberalismus

Tagged with , , , , , ,

Ursache für EHEC wird verschwiegen

leave a comment »

Im Norden Deutschlands greifen die Infektionen mit dem Erregerstamm E.coli 0157H7 (EHEC, Enterohämorrhagische Escherichia coli) um sich. Mittlerweile gibt es erste Todesfälle. Angeblich rätseln die Ärzte weiter über die Ursachen.
Diese sind jedoch schon seit 1995 bekannt, werden aber im Sinne der Nahrungs- und Futtermittelmittelindustrie und der industriellen Landwirtschaft verschwiegen.
Selbst die Presse geht dem nicht weiter nach. Das Landwirtschaftsministerium sowieso nicht. Das würde den bisherigen Ablauf in der Massentierhaltung stören. Also heißt es „Weitermachen, wir haben alles unter Kontrolle, es besteht und bestand zu keiner Zeit, ich wiederhole, zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung.“
Die nicht artgerechte Fütterung von Wiederkäuern mit Mais ist die Ursache für das massenhafte Auftreten des Keims. Dabei entwickeln sich im Darm der Tiere bevorzugt E.coli 0157H7 Baktereien. Diese können durch unsaubere Schlachtung ins Fleisch gelangen und über die auf den Feldern ausgebrachten Ausscheidungen der Tiere auch auf und in Gras und Gemüse.
Die einzige richtige Reaktion wäre, die Fütterung der Tiere wieder artgerecht zu gestalten, so wie es z.B. Bio-Anbauverbände und deren Mitglieder festgelegt haben. Das bedeutet natürlich, dass man Fleisch nicht mehr in der bisherigen Masse und zum billigen Verkaufspreis produzieren kann. Insgesamt wäre eine solche artgerechte Haltung aber billiger, weil weniger Umweltfolgeschäden und auch weniger Erkrankungen bei Mensch und Tier auftreten würden. Denn diese (externen) Kosten bezahlen wir alle, sie werden nicht auf das Industriefleisch umgelegt. Es ist der gleiche Zustand wie bei der Kernenergie. Dort bezahlt auch die Allgemeinheit die externen Kosten für Endlagerung und mögliche Unfälle und Erkrankungen usw. Würden alle Kosten mit einbezogen, kostet eine kwh Atomstrom 2,70 €.
Unter Einrechnung der externen Kosten müsste der Preis für ein Industrierindersteak wahrscheinlich viermal so hoch sein, wie er jetzt ist.
Guten Appetit.

Written by commulog

24. Mai 2011 at 12:52

Veröffentlicht in Atomenergie

Tagged with , ,