Commulog

Infos zum Neoliberalismus in Deutschland

Posts Tagged ‘mein kampf

sozial ist, was freude schafft

leave a comment »

In Anlehnung an den Slogan, der mittlerweile fester Bestandteil des CDU Programms ist „sozial ist, was Arbeit schafft“…

Nur ein einziges Wort unterscheidet ihn vom Motto des Hitler Wegbereiters Hugenberg „sozial ist, wer Arbeit schafft“. Siehe hier, hier und hier.

Der 1,69 große Diktator schrieb dazu selbst:

„Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein, dafür jedoch die Vergesslichkeit groß. Aus diesen Tatsachen heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken und diese schlagwortartig so lange zu verwenden, bis auch bestimmt der Letzte unter einem solchen Worte das Gewollte sich vorzustellen vermag. Sowie man diesen Grundsatz opfert und vielseitig werden will, wird man die Wirkung zum Zerflattern bringen, da die Menge den gebotenen Stoff weder zu verdauen noch zu behalten vermag.“ – A. Hitler in „Mein Kampf“ 1943, 851.-855. Aufl., S. 198

Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Adolf_Hitler

Die PR-Leute von INSM, CDU, Springer und Bertelsmann uva. haben das Werk offensichtlich in diesem Punkt perfekt in die Tat umgesetzt. Ist ja auch kein Wunder, Bertelsmann ist immerhin durch das Geschäft mit Propagandbüchern der Nazis zu dem geworden, was es heute ist. Das bestätigen sogar amerikanische Zeitungen.

Advertisements

Written by commulog

2. April 2008 at 23:34